Herz-Kreislauf-Gesundheit unterstützen

Unser gesamter Körper ist von Blutgefäßen durchzogen, von der Aorta, die ca. 3 cm dick ist, bis hin zu den kleinsten Kapillaren, die nicht mehr mit dem bloßen Auge erkennbar sind. Das Blut wird vom Herzen durch die Blutgefäße gepumpt und fließt jede Minute einmal durch den ganzen Körper – fast 1500-mal am Tag.
Jedes Organ und jede einzelne Körperzelle erhält so die benötigten Nährstoffe. Würde man alle Blutgefäße hintereinander reihen, so ergäbe sich eine Länge von etwa 100.000 km! Diese Zahlen verdeutlichen, was unser Herz und unsere Blutgefäße tagtäglich leisten müssen.

So unterstützen Sie einen normalen Blutdruck

Was ist der Blutdruck?

Der Blutdruck beschreibt den Druck, den das Blut auf die Gefäße ausübt. Der obere Wert ist der systolische Blutdruck, der auftritt, wenn sich das Herz zusammenzieht und das Blut stoßartig in den Körper pumpt. Der untere Wert ist der diastolische Blutdruck, der während der Entspannungsphase des Herzens gemessen wird. Der Optimalwert für den Blutdruck liegt bei 120/80 mmHg.

Natrium-Kalium-Gleichgewicht

Für die Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks sind die Reduktion von Natrium sowie die Aufnahme von Kalium über die Ernährung sehr wichtig, denn Kalium ist bei der Blutdruckregulation der natürliche Gegenspieler von Natrium. Während in Deutschland jedoch deutlich zu viel Natrium verzehrt wird, wird in der Ernährung an Kalium gespart. Natrium ist vor allem in Kochsalz (Natriumchlorid) enthalten und steckt in vielen stark verarbeiteten Lebensmitteln und Fertigprodukten. Kalium erhalten Sie über frisches Gemüse und Obst sowie Kräuter und Nüsse.

Dr. Jacob’s Basenpulver ist natriumarm, liefert reichlich Kalium und unterstützt so einen normalen Blutdruck.
Eine Möglichkeit, über die tägliche Ernährung die Kaliumzufuhr zu erhöhen und die Natriumzufuhr zu reduzieren, ist die Verwendung eines Salzersatzes wie Dr. Jacob’s Blutdruck-Salz. Dieses ist natriumreduziert und mit Kalium angereichert und lässt sich in der Küche wie normales Speisesalz verwenden.

» Lesen Sie hier weitere Tipps, wie Sie in ihrer Ernährung Salz reduzieren können.

Die Durchblutung unterstützen

Besondere sekundäre Pflanzenstoffe können die normale Durchblutung unterstützen:

Bestimmte Tomaten-Polyphenole (WSTC I und II) fördern die normale Zusammenlagerung von Blutplättchen (Thrombozyten-Aggregation). So wirken sie einer unerwünschten Verklumpung in Blutgefäßen entgegen und unterstützen eine gesunde Durchblutung. Dieses patentierte Tomatenextrakt ist in Dr. Jacob’s Granatapfel-Elixier mediterran enthalten.

Flavanole, die in Kakao vorhanden sind, unterstützen die gesunde Durchblutung auf eine andere Weise: Sie helfen die Elastizität der Blutgefäße aufrechtzuerhalten, so dass das Blut die Gefäße besser durchfließen kann. Leider gehen die Kakaoflavanole bei der Kakaoverarbeitung zum größten Teil verloren, so dass in herkömmlichen Schokoladen und Kakaogetränken keine wirksamen Mengen mehr enthalten sind. Der Kakao in Flavochino wird besonders schonend verarbeitet. Dadurch bleiben die Flavanole zur Unterstützung der Durchblutung erhalten.

Omega-3-Fettsäuren und Vitamin B1 für ein gesundes Herz

Omega-3-Fettsäuren sind für den menschlichen Körper essentiell, jedoch sind sie nur in wenigen Lebensmitteln in größeren Mengen enthalten. Die in Pflanzen überwiegend vorkommende Omega-3-Fettsäure heißt alpha-Linolensäure. Sie ist u.a. in Leinsamen, Hanfsamen und Chia-Samen enthalten und trägt zum Erhalt eines normalen Blut-Cholesterinspiegels bei (ab einer Aufnahme von 2 g alpha-Linolensäure pro Tag).

Daneben sind Omega-3-Fettsäuren vor allem in Fisch und Algen enthalten, hier am häufigsten in Form der beiden Fettsäuren DHA (Docosahexaensäure) und EPA (Eicosapentaensäure). Ab einer täglichen Aufnahme von 250 mg tragen EPA und DHA zu einer normalen Herzfunktion bei.
EPA und DHA aus Algen (z.B. DHA-EPA-Algenöl von Dr. Jacob’s) sind die pflanzliche Alternative zu Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl – ohne fischigen Nachgeschmack und daher nicht nur für Vegetarier und Veganer eine gute Wahl.

Auch Vitamin B1 unterstützt die normale Herzfunktion. GranaCor liefert Vitamin B1 und ist zudem hochkonzentriert in hochwertigen Granatapfel-Polyphenolen.

Kennen Sie Ihren Homocystein-Wert?

Der Homocystein-Spiegel im Blut wird als Gesundheitsparameter herangezogen. Homocystein entsteht im menschlichen Körper beim Abbau des Eiweißbestandteils Methionin. Dabei ist Homocystein jedoch nur ein Zwischenprodukt. Es wird entweder mit Hilfe von Folsäure und Vitamin B12 zurückgewandelt in Methionin oder mit Hilfe von Vitamin B6 abgebaut und schließlich über die Nieren ausgeschieden.

Verschiedene Faktoren können den Homocystein-Stoffwechsel beeinflussen und ggf. zu einem Überschuss an Homocystein führen: beispielsweise eine Methionin-reiche Ernährung (Fleisch, Fisch, Käse, Soja, Ei), Kaffee-, Alkohol- und Nikotinkonsum, bestimmte Medikamente und Krankheiten sowie ein Mangel an Folsäure, Vitamin B6 oder B12.

GranaCor und OPC Synergie liefern Folsäure, Vitamin B6 und B12 und tragen so zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei. Auch Q10 Synergie liefert Vitamin B12 für den Homocystein-Stoffwechsel.