Säure-Basen-Test

Ist Ihr Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht?

Finden Sie heraus, ob Ihre Ernährungs- und Lebensweise einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt unterstützt. Beantworten Sie die 13 Fragen und klicken Sie am Ende des Fragebogens auf "Auswertung starten".

Anhand Ihrer Punktzahl erhalten Sie eine kurze Bewertung angezeigt.

1. Wieviel gesunde Flüssigkeit (z. B. Wasser, Kräutertee) trinken Sie täglich?

 
 
 
 
 

2. Wie häufig trinken Sie Limonade, Cola, Kaffee oder Energydrinks?

 
 
 
 

3. Wie viel Gemüse und Obst essen Sie? (1 Portion = 1 Handvoll)

 
 
 
 
 

4. Wie groß ist der durchschnittliche Anteil an Getreideprodukten in Ihrer Ernährung?

 
 e
 
 

5. Wie häufig verzehren Sie Fleisch, Wurst, Fisch und Käse?

 
 
 
 

6. Wie häufig essen Sie Süßigkeiten?

 
 
 
 

7. Wie häufig trinken Sie Alkohol?

 
 
 
 

8. Wie oft leiden Sie unter Sodbrennen?

 
 
 
 

9. Rauchen Sie?

 
 
 
 

10. Wie oft nehmen Sie Schmerzmittel oder Säureblocker ein?

 
 
 
 

11. Wie häufig treiben Sie Sport?

 
 
 
 

12. Wie oft fühlen Sie sich in Beruf oder Familie gestresst?

 
 
 
 

13. Leiden Sie unter Haarverlust? Wie sehen Ihre Haare aus?

 .
 .
 Meine Haare sind brüchig und das Haar ist ausgedünnt.
 Ich leide unter starkem Haarverlust (ausgeprägte Glatze bei Männern).
 

Auswertung starten

 

Auswertung

Ihre Punktzahl beträgt 0 Punkte

0-8 Punkte:

Ihre Lebensweise spricht für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Machen Sie weiter so!

9-16 Punkte:

Sie sind auf dem richtigen Weg, können aber noch an einigen Punkten arbeiten, um Ihren Säure-Basen-Haushalt aufzubessern. Können Sie beispielsweise Ihre Ernährung gesünder gestalten oder sich mehr bewegen? Versuchen Sie es, Sie werden mit einem tollen Körpergefühl belohnt!

So unterstützen Sie Ihren Säure-Basen-Haushalt:

  • Trinken Sie ausreichend und gesund: mindestens 2 Liter Wasser und Tee pro Tag, aber möglichst wenig Kaffee und Softdrinks.
  • Ernähren Sie sich gesund mit viel Gemüse und Obst, einem mäßigen Anteil an Getreideprodukten (Vollkorn) sowie möglichst wenig tierischen Lebensmitteln.
  • Verzichten Sie auf Süßigkeiten, Alkohol und Zigaretten.  
  • Achten Sie auf regelmäßige Bewegung und Entspannung.

17-45 Punkte:

Ihr Lebensstil und Ihre Ernährung bringen Ihren Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht. Versuchen Sie dem entgegenzuwirken:

  • Trinken Sie ausreichend und gesund: mindestens 2 Liter Wasser und Tee pro Tag, aber möglichst wenig Kaffee und Softdrinks.
  • Ernähren Sie sich gesund mit viel Gemüse und Obst, einem mäßigen Anteil an Getreideprodukten (Vollkorn) sowie möglichst wenig tierischen Lebensmitteln.
  • Verzichten Sie auf Süßigkeiten, Alkohol und Zigaretten. 
  • Achten Sie auf regelmäßige Bewegung und Entspannung.

Eine gute Basis liefert Dr. Jacob‘s Basenkur Programm mit drei individuellen Kuren und hilfreichen Ernährungstipps. Tiefergehende Informationen sowie weitere praktische Tipps zur Umsetzung einer Säure-Basen-freundlichen Ernährungs- und Lebensweise bietet Ihnen der Dr. Jacobs WegDr. Jacobs Ernährungsplan und das zugehörige Rezeptbuch „Simply Eat“ können Sie sich kostenlos herunterladen.

Zusätzlich kann Ihnen ein Basenpulver auf Basis von Citraten Unterstützung bieten. Optimalerweise sollte sich das Basenpulver an der Mineralstoff-Zusammensetzung in natürlichen Lebensmitteln orientieren und somit wenig Natrium, reichlich Kalium sowie Calcium und Magnesium im Verhältnis 3:2 enthalten.

 

Melissen-Basentabletten 250 Tabl.

Für gute Nerven und einen normalen Blutdruck

Details

Dr. Jacob's Basenpulver 300 g

Das Original Basenpulver auf Citratbasis seit 2000

Details

Dr. Jacob's BasenGOLD 126 Tabl.

Für alle die beweglich sein wollen

Details

Melissen-Basentee BIO 250 g

Bio-Kräuter für eine natürliche Balance

Details